Gelbe Sommerpracht, Bernd Sprenger
Zurück zur Website: Klick auf's Bild

Von Elfen, Kräuterhexen und Forschern

Die Premiere der „Theatralen Nachtwanderung im Wald“ des Erfurter Fuchsfarm e.V. am Freitag, 4. September 2020 war ein voller Erfolg. Und auch die zweite Vorstellung am 12.09. war ausverkauft.

Logo Kulturdirektion Stadt Erfurt

Die Premiere des neuesten Umwelttheaterstücks „Theatrale Nachtwanderung im Wald“ am vergangenen Freitagabend im Steiger wollten sich die zahlreichen ZuschauerInnen nicht entgehen lassen. Die Vorstellung war ausverkauft. 50 kleine und große, junge und alte Waldbegeisterte fanden den Weg zur Sängerwiese und begaben sich auf die gut zweistündige nächtliche Theaterwanderung.

Im Rahmen des kulturellen Jahresmottos der Stadt Erfurt „Kultur bildet Stadt“ findet dieses ungewöhnliche Format statt. Weitere Vorstellungen folgen noch am 18., 19., 25. und 26. September. Beginn ist jeweils 20 Uhr auf der Sängerwiese im Steiger.

An verschiedenen Stationen erfuhren die SpaziergängerInnen viel Spannendes aus Wald und Flur, über Umweltschutz und die Nöte der Bäume. Die bekannte Kräuterhexe Röschen Buschwind etwa hat allerlei Kräutermedizin parat und die Elfen geben alte Weisheiten zum Besten. Ein besonderes Erlebnis ist das Waldbad.

Der Eintritt kostet 3,- bzw. 5,- Euro. Das Stück ist für Kinder ab 6 Jahren geeignet.

Das Projekt wird gefördert von der Stadtverwaltung Erfurt (Kulturdirektion).

Den Trailer zum Theaterstück gibt es hier.

veröffentlicht von Flora Mirzoyan am 15.09.2020


Siehe auch: