Lehmbackofen, Bernd Sprenger
Zurück zur Website: Klick auf's Bild

Wir haben einen Bienenfutterautomat!

Der NaturErlebnisGarten Fuchsfarm hat seit Freitag, 18. August 2023, eine neue Attraktion. Erfurts erster Bienenfutterautomat wurde aufgestellt.

3 Bilder
Bienenfutterautomat 2 IMG 20230818 143205

Dieser spendet jedoch nicht direkt Futter für die Bienen. Sein Inhalt soll Besucher der Fuchsfarm dazu anregen, selbst für die Nahrungssicherheit der Bienen aktiv zu werden.Der Beigeordnete für Sicherheit, Umwelt und Sport, Andreas Horn, ließ es sich nicht nehmen, den neuen Bienenfutterautomaten persönlich einzuweihen und die erste Samenkapsel zu ziehen. Denn der Bienenfutterautomat entstand aus einem alten Kaugummiautomaten, der upgecycelt wurde. Statt mit Kaugummis sind die Kapseln mit bienenfreundlichen Blühmischungen für die Region befüllt. Damit soll die Blütenvielfalt vor Ort erhöht und den Insekten ein ganzjähriges Nahrungsangebot geschaffen werden. Der Inhalt der ersten Kapsel wurde auch gleich vor Ort ausgebracht, damit im nächsten Jahr eine bunte Bienenweide dort wächst, wo heute nur Gras sprießt.

Mit dem Bienenfutterautomaten wollen wir die Bildungsarbeit der Fuchsfarm weiter aufwerten und noch attraktiver machen. Durch einfache Mittel wie diesen umfunktionierten Kaugummiautomaten kann es erstaunliche Naturerfahrungen geben. Es wird vermittelt, dass man weniger wegschmeißen muss – alte Dinge werden wiederverwendet. Im Mittelpunkt steht natürlich die Verbesserung des Lebensraums für Insekten. Ein aktuelles Dauerthema.

Neben der Klimakrise ist die Biodiversitätskrise eine echte Katastrophe, der wir aber begegnen können. Das fängt natürlich mit Wissensvermittlung an und geht mit dem eigenen Handeln weiter. Daher ist der Automat eine gute Möglichkeit, selbst aktiv zu werden, Saatgut zu erwerben und auszusäen.

Der Bienenfutterautomat ist eine Initiative des Ökologie- und Bildungsprojekts Bienenretter. Mittlerweile gibt es schon über 400 Standorte in ganz Deutschland.

Bei uns ist der Automat künftig Bestandteil des Bildungsangebots für Kinder und Jugendliche zur Thematik biologische Vielfalt, Insektensterben bzw. Insektenschutz. Damit und auch mit unserer Bienenwerkstatt sowie den zahlreichen Insektenhotels und weiteren wertvollen Insektenlebensräumen lernen die Besucherinnen und Besucher schon früh, wie wichtig Bienen und alle anderen Insekten für unser Ökosystem sind und begeistert sie, kreative Lösungswege zum Anfassen zu entdecken.

Verbunden mit dem Bienenfutterautomaten ist auch ein spezielles vorbereitetes Bildungsprogramm zur Vor- und Nachbereitung eines Besuches. Es gibt Mitmachhefte und spannende Rätsel und Bastelideen.

Durch das anschließende Pflanzen bzw. Säen der Blühmischung und das Beobachten des Pflanzenwachstums lernen die Kinder und Jugendlichen spielerisch den Kreislauf der Natur kennen und machen eine prägende Naturerfahrung, die in der Stadt oft zu kurz kommt. Die Kinder können sich als selbstwirksame Gestaltende ihres Umfeldes erfahren - ganz im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE).

Finanziert wurde der Bienenfutterautomat über die Förderung des Thüringer Ministeriums für Umwelt, Energie und Naturschutz für mit dem Thüringer Qualitätssiegel für BNE ausgezeichnete Bildungsorte. Die Fuchsfarm wurde 2018 erstmals ausgezeichnet und 2021 rezertifiziert.

veröffentlicht von Jule Sacher am 24.08.2023

Diese Seite teilen